Das isiCore Rechenzentrum

Unser Rechenzentrum mit Standort in Düsseldorf bietet schnelle Internatanbindung, mehrfach redundante, unterbrechungsfreie Stromversorgung, in-Rack Klimatisierung und wird rund um die Uhr von Sicherheitspersonal bewacht. Wiegen Sie Ihre Daten in Sicherheit!

 

Das isiCore Rechenzentrum – Daten und Fakten

Rechenzentrum

  • Zahlreiche Möglichkeiten der Energieversorgung samt vollständigem Backup
  • Kosteneffektive Klimatisierung
  • Fortschrittliche Brand- und Wassererkennungssysteme
  • Ein mehrstufiges Sicherheitskonzept, um Ihre Daten zu schützen
  • Nach ISO 27001 und BS25999 zertifizierte Informations-Sicherheits-Management-Systeme und Business-Continuity-Systeme in unserem Rechenzentrum

 

Strom

  • Hohe Stromverfügbarkeit mit Generator-Backup und redundanten USV Systemen, um eine maximale Verfügbarkeit sicherzustellen.
  • Branchenweit führende Service Level Agreements von bis zu 99,999 Prozent

 

Klimatisierung für optimale Performance

  • Das gesamte Equipment wird in einer kontinuierlich überwachten und klimakontrollierten Umgebung betrieben.
  • Wir bieten SLAs für Raumtemperatur und Luftfeuchtigkeit gemäß den ASHRAE-Standards und Rund-um-die-Uhr-Überwachung der gesamten Infrastruktur.
  • Kaltgang-Einhausungen werden verwendet, um höhere Wärmelasten abzuführen, sowie die Kühlungskosten und den damit verbundenen Energieaufwand zu senken. Dies kann zu einer Reduktion der Klimatisierungskosten von bis zu 30 Prozent führen. Sie sind außerdem effizienter als Lösungen zur Warmgang-Einhausung und eine effektive Methode, um Hot Spots im Rechenzentrum zu eliminieren

 

Mehrstufiges Sicherheitskonzept

  • Das Rechenzentrum wird durch Kameras überwacht und rund um die Uhr (24/7) durch Sicherheitspersonal geschützt, das die Gebäude innen und außen kontrolliert.
  • Alle Gebäudebereiche sind alarmgesichert.
  • Ohne Identitätsnachweis kann niemand das Gebäude betreten oder verlassen, alle Besucher werden mit einer kundenspezifischen Berechtigungsliste abgeglichen.
  • Unsere hochmodernen Sicherheitssysteme umfassen kontaktlose Schlüsselkarten, die durch biometrische Lesegeräte und Personenvereinzelungsanlagen ergänzt werden.

 

Energieeffizienz

  • Wir engagieren uns für ein nachhaltiges Energie-Management. Dazu gehören unter anderem – wo es sinnvoll ist – die Nutzung erneuerbarer Energien, Freiluft- und Grundwasserkühlung sowie Abwärme-Nutzung.
  • Für die energieeffiziente Kühlung bietet das Rechenzentrum mindestens N+1-Klimatisierungssysteme, N+1-Kältemaschinen im Außenbereich und Freiluftkühlung, ein redundantes Kühlwasserversorgungssystem und redundante CRAC-Systeme (mindestens N+1).
  • Kontinuierliche Kontrollen und Messungen liefern Informationen über die Umgebungen und ermöglichen es, Potenziale zur Effizienzsteigerung zu identifizieren.
  • Das Rechenzentrum verwendet eine modulare Architektur zur Optimierung der Energieeffizienz (PUE) und wird gemäß höchster Energieeffizienzstandards betrieben.

 

Wassererkennung

  • Wassererkennungssysteme sind in allen relevanten Bereichen vorhanden, sodass eine mögliche Leckage bereits frühzeitig erkannt werden kann, bevor ein Schaden entsteht.
  • Der Alarm wird automatisch an das Customer Service Center weitergeleitet.

 

Branderkennung und Brandbekämpfung

  • Als erste Schutzmaßnahme ist das Rechenzentrum mit Brandmeldeanlagen und gasgestützten Brandbekämpfungssystemen gegen Feuer ausgestattet. Dabei kommen die Löschgase Argon, Inergen, FM-200 oder CEA zum Einsatz)
  • Alle Gebäude sind mit CO2 Handfeuerlöschern ausgestattet. Für zusätzlichen Schutz kommt ein „Very Early Smoke Detection Alarm“ (VESDA)-System zum Einsatz, das Brandgefahren bereits im Vorfeld erkennt. Im unwahrscheinlichen Fall eines Brandes informiert das System unverzüglich die Sicherheitszentrale über Rauchentwicklung, dass sofort entsprechende Gegenmaßnahmen ergriffen werden.
  • Alle Anlagen verfügen über Brandschutzwände.

 

Gebäudemanagement und Gebäudeüberwachung

  • Alle für den Rechenzentrumsbetrieb relevanten Infrastrukturkomponenten wie Klimatisierungsgeräte, Stromversorgungssysteme und Brandmeldeanlagen werden rund um die Uhr überwacht.
  • Alle Ereignisse werden kontrolliert, und definierte Prozeduren ermöglichen uns, sofort auf jedes eventuell auftretende Ereignis reagieren zu können – 24 Stunden am Tag an 365 Tagen im Jahr.